Ein Think Tank für Oberösterreich

2010 kreierten Michael Strugl und Markus Hengstschläger gemeinsam die Vision, einen Think Tank zu gründen, der über die Grenzen hinaus bedeutende Zukunftsthemen aufgreift, wissenschaftlich aufbereitet und sachlich zur Diskussion stellt, um so Grundlagen für eine fundierte und zukunftsorientierte Entscheidungsfindung und Weichenstellung zu legen.

Mit einem Auftakt-Event am 2. Dezember 2010 wurde die ACADEMIA SUPERIOR Gesellschaft für Zukunftsforschung gegründet.

Politik darf sich nicht auf "Fahren auf Sicht" beschränken.
(Obmann LR Dr. Michael Strugl)

ACADEMIA SUPERIOR hat sich zum Ziel gesetzt, aktuelle Herausforderungen auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene zu identifizieren. Diese Suche nach dem Neuen soll zu Erkenntnissen führen, die Oberösterreich dabei helfen, für die Zukunft gerüstet zu sein. Dabei ist ACADEMIA SUPERIOR mehr als nur eine Vordenkerplattform. Die Gesellschaft für Zukunftsforschung versteht sich selbst als Werkzeug, mit dem das Erdachte auch in Form gebracht und konkretisiert wird. So wird der Think Tank zum Do Tank.

Wir brauchen Mut für die Zukunft.
(Obmann LR Dr. Michael Strugl)

ACADEMIA SUPERIOR ist in Linz angesiedelt und bekennt sich zum Standort Oberösterreich. Auch wenn die vielseitigen Aktivitäten auf regionale Entwicklungen abgestimmt sind, ist der Blickwinkel immer auch international ausgerichtet und geht weit über die Grenzen des Landes oder etablierter Strukturen von Institutionen hinaus. ACADEMIA SUPERIOR fördert ein Denken outside the box und versucht damit, Probleme in einen neuen Rahmen zu stellen.

Wer wir sind

Jede Organisation lebt von den Menschen, die dahinter stehen. LR Dr. Michael Strugl ist der Obmann des gemeinnützigen Vereins, Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger fungiert als wissenschaftlicher Leiter. Die Geschäftsführung obliegt Dr. Claudia Schwarz, unterstützt von einem zweiköpfigen Büroteam. Dem hochkarätigen wissenschaftlichen Beirat gehören Mitglieder aus Wissenschaft und Forschung aus dem In- und Ausland und aus nahezu allen Fachbereichen an (Liste der Mitglieder siehe Anhang unten). Diese Vielfalt garantiert einen 360°-Blick auf das Heute und das Morgen. Dem Kuratorium von ACADEMIA SUPERIOR, zusammengesetzt aus namhaften Wirtschaftstreibenden des Landes, steht der oberösterreichische Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer vor.

Ziele und Arbeitsweise

Was sind die SURPRISE FACTORS, also die unerwarteten Entwicklungen oder Events, die unser Leben in Zukunft entscheidend beeinflussen werden? Mit einem interdisziplinären Ansatz, einem offenen Zugang zu Themen und der Expertise aus dem In- und Ausland löst sich ACADEMIA SUPERIOR von herkömmlichen Denkmustern und zeigt neue Sichtweisen auf. Denn der Think Tank will Antworten auf aktuelle Herausforderungen finden und beschreitet dabei auch Pfade, die abseits der breiten Informations-Straen zu finden sind. Jene Inputs, die ACADEMIA SUPERIOR in den zahlreichen Veranstaltungen, Diskussionen, Symposien und WEB 2.0-Dialogen sammelt, werden zu Schwerpunktthemen und Strategiefeldern kondensiert.

Empfehlungen für die Politik

Mit wissenschaftlicher Unterstützung  etwa in Form von Studien, Dossiers und Expertisen werden konkrete Handlungsempfehlungen für die oberösterreichische Politik erarbeitet. So versucht ACADEMIA SUPERIOR Oberösterreich gerade in einer turbulenten und stürmischen Zeit fit für die Zukunft zu machen.

Die Formate

SURPRISE FACTORS SYMPOSIUM

"Was überrascht Sie am meisten?" Diese Frage steht im Mittelpunkt des SURPRISE FACTORS SYMPOSIUMS, dem zentralen Element im Veranstaltungskalender von ACADEMIA SUPERIOR unter der Intendanz von Markus Hengstschläger und der Moderation von Alan Webber. In Gmunden treffen sich im Frühjahr Wissenschafter und Intellektuelle und diskutieren drei Tage lang über die wichtigsten Entdeckungen, Innovationen und berraschungen in ihren Wirkungsbereichen. Die Ergebnisse werden in weiterführenden Veranstaltungen, Publikationen und durch Forschungsprojekte vertieft. So erarbeitet ACADEMIA SUPERIOR wertvolle Handlungsempfehlungen für die oberösterreichische Politik.

Überraschungen sind die Essenz des Lebens.
(Alan Webber)

Plenum & REPORT

Im Plenum, der Abendveranstaltung am SURPRISE FACTORS SYMPOSIUM, hat das Publikum in Gmunden die Gelegenheit, die Expertise der wissenschaftlichen Gäste aus aller Welt auch persönlich vermittelt zu bekommen.

Eine Zusammenfassung der Diskussionen und die wichtigsten Schlussfolgerungen des Symposiums sind in der Folge im REPORT nachzulesen. In dieser Publikation werden die Inhalte, Interviews, Diskussionen, Erkenntnisse und berraschungen des SURPRISE FACTORS SYMPOSIUMS reflektiert und vertieft (Liste der bisherigen REPORTs siehe Anhang unten).

ACADEMIA SUPERIOR DIALOG

Mehrmals pro Jahr lädt ACADEMIA SUPERIOR eine prominente Persönlichkeit zum ACADEMIA SUPERIOR DIALOG in den Südflügel des Linzer Schlosses, um mit Markus Hengstschläger, dem wissenschaftlichen Leiter von ACADEMIA SUPERIOR, über ein aktuelles Thema zu diskutieren.

In den DIALOG-Veranstaltungen wird so manches heie Eisen angefasst: mit Anas Schakfeh, dem ehemaligen Präsidenten der Islamischen Glaubensgemeinschaft in sterreich, sprach Markus Hengstschläger über das Thema Integration. Mit Eugen Freund, dem langjährigen USA-Korrespondenten des Orf, diskutierte er am Vorabend der US-Wahl 2012 über die Zukunft eines der mächtigsten Länder der Welt. Mit dem Gerichtspsychiater Reinhard Haller erschloss Markus Hengstschläger das ganz normale Böse der menschlichen Psyche. Dem Schweizer Wirtschafts- und Verhaltenswissenschafter Bruno Frey stellte Hengstschläger die Frage: Macht Geld eigentlich glücklich? Auch die Rolle Chinas als Zukunftsmacht war bereits Thema eines DIALOGS mit der erfahrenen korrespondentin und Buchautorin Cornelia Vospernik. Aufgrund der Aktualität und Themenvielfalt sind die DIALOGE Highlights im ACADEMIA SUPERIOR-Veranstaltungsjahr.

Forschungsarbeit

ACADEMIA SUPERIOR Gesellschaft für Zukunftsforschung versteht sich als Organisation, die im Spannungsfeld von Wissenschaft und Gesellschaft agiert. Sie definiert Handlungsempfehlungen für die oberösterreichische Politik, die das Ergebnis wissenschaftlicher Arbeit sind. Durch die Bereitstellung kreativer Räume ohne Barrieren oder Grenzen sollen Themen und Probleme identifiziert werden, welche die Zukunft unseres Lebens prägen. ACADEMIA SUPERIOR ist eine interdisziplinäre Plattform, auf der sich Menschen bewegen, die an Schlüsselthemen unserer Zeit arbeiten.

Unser Anspruch ist, wissenschaftlich an Problemlösungen zu arbeiten und daraus konkrete Ergebnisse abzuleiten. (Wissenschaftlicher Leiter Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger)

ACADEMIA SUPERIOR greift jene Themen auf, die uns bewegen. Das Spektrum reicht dabei von Wirtschaft, Innovation, Energie, Humanressourcen und Standortstrategien bis hin zu Integration, Generationen, Gesundheit oder Talenten. Unter Einbindung von Expertinnen und Experten werden Studien, Handlungslinien und konkrete Empfehlungen erarbeitet. So entsteht ein umfangreiches Koordinatensystem, das der oberösterreichischen Politik als Orientierungshilfe dienen soll.

W³ - Wissen.Wirtschaft.Wachstum. Eine wirtschaftspolitische Reformagenda für Oberösterreich

In den vergangenen Jahren hat sich ACADEMIA SUPERIOR intensiv mit wirtschaftspolitischen Fragestellungen auseinandergesetzt. In enger Zusammenarbeit mit Partnerinnen und Partnern, darunter die zentralen Akteurinnen und Akteure der oberösterreichischen Wirtschafts- und Innovationspolitik sowie Wissenschafterinnen, Wissenschafter, Expertinnen und Experten von nationalem und internationalem Rang, wurde eine wirtschaftspolitische Reformagenda für Oberösterreich erarbeitet. Unter dem Titel Wissen. Wirtschaft. Wachstum wurden über 400 konkrete Anregungen und Empfehlungen festgehalten, um die wirtschaftliche Dynamik in Oberösterreich und damit die Lebensqualität und Attraktivität der Region zu stärken.

Viele der Vorschläge und Handlungsempfehlungen, die von den Mitwirkenden erarbeitet wurden, sind bereits konkret in die Landespolitik eingeflossen. Wissen. Wirtschaft. Wachstum umfasst acht Schwerpunkte und weitere Themenfelder. Das Spektrum reicht dabei von Leitbetrieben über Unternehmensgründungen, Humanressourcen bis hin zu Zukunftsthemen wie Energie, IKT oder Gesundheit.

Interaktiv

Mit der denkBAR hat ACADEMIA SUPERIOR ein Format geschaffen, das engagierten Menschen die Gelegenheit gibt, sich mit ihren Anliegen, Ideen und Visionen einzubringen. Aktuelle Themen sowie gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Herausforderungen werden informell im kleinen Kreise kritisch diskutiert und mögliche Lösungsansätze erarbeitet. Um mit Forscherinnen und Forschern über ihre Spezialgebiete ins Gespräch zu kommen, lädt ACADEMIA SUPERIOR Interessierte aus der Wissenschaftsgemeinschaft zum Roundtable in ihre Räumlichkeiten am Campus der Linzer Johannes Kepler Universität. Auch Schülerinnen, Schüler und Studierende sind als YOUNG ACADEMIA in gemeinsamen Workshops und Projekten mit eingebunden. So werden wichtige Beiträge zur Zukunftsgestaltung Oberösterreichs entwickelt, die in die Arbeit von ACADEMIA SUPERIOR einflieen.

zu den Beiratsmitgliedern

zu den Publikationen