Bericht: YOUNG ACADEMIA Workshop 2015 – From Good To Great

    Was macht manche Men­schen, Unternehmen, Insti­tu­tio­nen, Staat­en oder Regio­nen erfol­gre­ich­er als andere? Was machen sie anders, was machen sie bess­er? Welche Erfahrun­gen, Erfol­gsan­sätze und Erfol­gs­ge­heimnisse gibt es, um nicht nur gut son­dern großar­tig zu sein.

    Gut zu sein, ist in manchen Bere­ichen nicht gut genug. Schon Voltaire hat das auf den Punkt ge-bracht: „Das Bessere ist der Feind des Guten.” Der Wun­sch nach Verän­derung zum Besseren gibt oft den Anstoß, alte Wege zu ver­lassen und neue zu gehen. Vielfach bedeutet das auch, alte Denkmuster aufzubrechen, um inno­v­a­tive Ideen her­vorzubrin­gen. Denn die meis­ten Men­schen, Unternehmen und Gesellschaften, die sich in einem guten Ist-Zus­tand befind­en, laufen per­ma­nent Gefahr in latente Trägheit zu ver­fall­en. Warum etwas ändern, solange es uns gut geht?

    Im Rah­men des fün­ften SURPRISE FACTORS SYMPOSIUMS set­zt sich ACADEMIA SUPERIOR mit der Frage auseinan­der, wie man die Trägheit des Guten able­gen kann, um darüber hin­aus Spitzen­leis­tun­gen zu erbrin­gen. Wie wer­den alte Denkmuster aufge­brochen, alte Gewohn­heit­en neu betra­chtet, um so ver­bor­gene Poten­ziale aufzudeck­en? Und wie kann man daraus Hand­lungsempfehlun­gen ableit­en um Oberöster­re­ich zu ein­er Spitzen­re­gion zu machen?

    Wie ste­ht es um das Leis­tung­sprinzip und Leis­tungs­bere­itschaft? Was genau macht jeman­den oder etwas „bess­er”? Wo ren­tiert es sich, nach dem Besten zu streben und wo ist gut auch gut genug?

    Bere­its im Vor­feld des SURPRISE FACTORS SYMPOSIUMS wurde das The­ma in einem YOUNG ACADEMIA Work­shop beleuchtet und nach jun­gen, neuen oder anderen Per­spek­tiv­en auf das The­ma gesucht. Hierzu traf sich eine Gruppe junger Studieren­der aus ver­schieden­sten Diszi­plinen in den Räum­lichkeit­en der ACADEMIA SUPERIOR im Sci­ence Park Linz um gemein­sam mit dem wis­senschaftlichen Leit­er Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger ihre Ideen zu disku­tieren.

    Die Ergeb­nisse dieser Gespräche kön­nen im Bericht: Young Acad­e­mia Work­shop — Der Weg zu den Besten nachge­le­sen wer­den.