Ernährung, Gesundheit, Wissen – Konferenzbericht

Aufgrund von ernährungsbedingten chronischen Krankheiten kommen uns in Österreich viele gesunde Lebensjahre abhanden. Das Erschreckende daran: vor allem Kinder und Jugendliche sind mehr und mehr von sogenannten „Zivilisationskrankheiten“ betroffen.

Insgesamt nehmen ernährungsbedingte Erkrankungen wie Adipositas, Arteriosklerose, Herz-Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck oder Diabetes drastisch zu. Die Vermittlung und Anwendung des Wissens über den Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit ist daher ein Gebot der Stunde.

Erstes Ernährungsforum in Eferding

Das Ernährungsforum Eferding macht sich genau das zur Aufgabe und setzt einen jährlichen Impuls zum Thema Ernährung und Gesundheit. In unserem Bericht sind die wichtigsten Erkenntnisse der Konferenz kurz und übersichtlich zusammengefasst. Er trägt damit zur sachlichen Diskussion und Auseinandersetzung bei, welche konkreten positiven Akzente wir auch individuell und regional in Sachen „Public Health“ setzen können.

Wertvolle Expertenbeiträge

Univ.-Prof. Dr. Kurt Widhalm und Univ.-Prof. Dr. Daniel Weghuber teilen neueste Erkenntnisse zum Thema Kinder und Adipositas. Dr. Manuel Schätzer und FH-Prof. Dr. Jutta Möseneder zeigen Wege zur praktischen Vermittlung von Ernährungswissen an Schulen und Kindergärten auf. Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Ardelt-Gattinger erläutert die Psychologie des Ernährungsverhaltens und Univ.-Prof. Dr. Cem Ekmekcioglu kennt die Auswirkungen von Fast Food aus medizinischer Sicht.