Ernährung, Gesundheit, Wissen — Konferenzbericht 2018

Lebensmittelunverträglichkeiten und -allergien

Wie kön­nen Allergien effek­tiv diag­nos­tiziert und behan­delt wer­den? Welche Ein­fluss- und Vor­beuge­fak­toren sind bekan­nt? Wie geht man mit ein­er Allergie oder Intol­er­anz um? Wie begeg­nen Lebens­mit­telin­dus­trie und ‑han­del dieser The­matik? Welche Optio­nen sind bei ein­er Ernährung­sum­stel­lung nötig oder möglich? Diese Fra­gen wur­den beim Ernährungs­fo­rum Efer­d­ing 2018 aufge­wor­fen und rege disku­tiert.

Zweites Ernährungsforum in Eferding

Das Ernährungs­fo­rum Efer­d­ing macht sich genau das zur Auf­gabe und set­zt einen jährlichen Impuls zum The­ma Ernährung und Gesund­heit. In unserem Bericht sind die wichtig­sten Erken­nt­nisse der Kon­ferenz kurz und über­sichtlich zusam­menge­fasst. Er trägt damit zur sach­lichen Diskus­sion und Auseinan­der­set­zung bei, welche konkreten pos­i­tiv­en Akzente wir auch indi­vidu­ell und region­al in Sachen „Pub­lic Health” set­zen kön­nen.

Expertenbeiträge

Doz. Dr. Dr. Isabel­la Pali-Schöll referierte über wis­senschaftliche Grund­la­gen von Intol­er­anzen und Allergien, Univ.-Prof. Dr. Dr. Zsolt Szep­falusi über die prak­tis­che Klinik und Diag­nos­tik bei Kindern, Christi­na Schar­fet­ter, BSc. gab wis­senswerte Ein­blicke aus diä­tol­o­gis­ch­er Sicht, DI Dr. Roland Poms klärte über das Aller­gen­man­age­ment in der Lebens­mit­telin­dus­trie auf und Dr. Karin Buchart sprach zum The­ma Kochen und Ernährung bei Lebens­mit­telun­verträglichkeit­en und ‑allergien.