Stillstand heißt Rückschritt

Österreich gehört zu den zwei OECD-Ländern, in denen der Anteil an Rauchern nicht gesunken ist. Der Stillstand macht uns zu den Verlierern.

Öster­re­ich gehört zu den zwei OECD-Län­dern, in denen der Anteil an Rauch­ern nicht gesunken ist. Der Still­stand macht uns zu den Ver­lier­ern.

Wer stillsteht, fällt zurück

Vor 17 Jahren war der Anteil der erwach­se­nen Öster­re­icherin­nen und Öster­re­ich­er, die täglich raucht­en, im Ver­gle­ich zu anderen OECD Staat­en rel­a­tiv niedrig. Sei­ther hat sich dieser Wert in Öster­re­ich kaum verän­dert. Über­all son­st ist der Prozentsatz der Raucherin­nen und Rauch­er jedoch mas­siv gesunken.

OECD: Smoking has gone down in all but two OECD countries
OECD: Smok­ing has gone down in all but two OECD coun­tries

Nun gehören wir zu den vier Staat­en mit der höch­sten Raucherquote in der OECD – und das wird sich auch auf die Gesund­heit­saus­gaben auswirken.

Dieses Beispiel deutet nicht nur darauf hin, dass wir in der Gesund­heit­spoli­tik nach­hinken. Es zeigt auch: Wer still­ste­ht, fällt zurück – und zwar mas­siv. „Es war schon immer so” ist kein gutes Konzept für die Zukun­ft.

Insights

Dieser Artikel ist Teil der Rei­he Insights. ACADEMIA SUPERIOR bietet damit span­nende Ein- und Aus­blicke zu wichti­gen The­men: rel­e­vant, kurz und anschaulich.

Sie inter­essieren sich für ähn­liche Inhalte? „Insights” kön­nen Sie per E‑Mail abon­nieren:

Insights abon­nieren

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here