Dr. Henrietta Egerth-Stadlhuber

    Geschäftsführerin FFG

    • Geschäfts­führerin der Öster­re­ichis­chen Forschungs­förderungs­ge­sellschaft mbH (FFG)
    • stv. Vor­sitzende des Uni­ver­sität­srats der Uni­ver­sität Inns­bruck

    Biografisches

    Hen­ri­et­ta Egerth absolvierte das Studi­um der Han­del­swis­senschaften an der Johannes Kepler Uni­ver­sität Linz und arbeit­ete danach einige Jahre in Brüs­sel, u.a. in der Kom­mis­sion. Zurück in Wien war sie für die Indus­triellen Vere­ini­gung tätig, ehe sie im Jahr 2000 in das Min­is­teri­um für Wirtschaft und Arbeit wech­selte. Dort war sie für Wirtschafts­förderun­gen sowie Forschung und Entwick­lung zuständig.

    Seit Sep­tem­ber 2004 ist sie Geschäfts­führerin der Öster­re­ichis­chen Forschungs­förderungs­ge­sellschaft (FFG). Als Mit­glied des wis­senschaftlichen Beirats von ACADEMIA SUPERIOR hat sie die wis­senschaftliche Patro­nanz des The­men­schw­er­punk­tes „wis­sensin­ten­sive und inno­v­a­tive Dien­stleis­tun­gen“ inne.