W³ Energiepolitische Perspektiven Oberösterreich 2050

Wir sind ein dynamis­ches Wirtschafts- und Indus­trieland, haben öster­re­ich-weit die höch­ste Sachgüter­pro­duk­tion und sind von der energiein­ten­sivsten Indus­trie in Öster­re­ich geprägt. Let­zteres zeigt sich zB daran, dass die wirtschaftliche Bedeu­tung (gemessen an den erwirtschafteten Betrieb­ser­lösen) der energiein­ten­siv­en Indus­trie — dazu gehören etwa die Met­allerzeu­gung und ‑bear­beitung oder die Her­stel­lung von Papi­er oder Zement — für Oberöster­re­ich dop­pelt so hoch ist wie für Gesamtöster­re­ich. Oberöster­re­ich hat dementsprechend auch im Bun­deslän­derver­gle­ich den höch­sten Energie­ver­brauch pro Kopf.

Der beson­deren Zukun­ft­srel­e­vanz der Energiepoli­tik in Oberöster­re­ich Rech­nung tra­gend, haben ACADEMIA SUPERIOR als Gesellschaft für Zukun­fts­forschung und die Indus­triel­len­vere­ini­gung Oberöster­re­ich in einem bre­it­en und exper­tIn­nen-basierten Prozess „Energiepoli­tis­che Per­spek­tiv­en Oberöster­re­ich 2050” aus­gear­beit­et. Basierend auf fundierten Analy­sen, unter Beiziehung ein­er Vielzahl von Exper­tIn­nen sowie unter Berück­sich­ti­gung der Ergeb­nisse ein­er dies­bezüglichen „pub­lic con­sul­ta­tion” wur­den dabei Empfehlun­gen, Ziele und Hand­lungslin­ien für die langfristige Aus­rich­tung der Energiepoli­tik in Oberöster­re­ich entwickelt.

Ein zukun­fts­fähiges Energiesys­tem braucht dabei klare Ziele und daraus abgeleit­et entsprechende Rahmensetzungen:

1. Das Energiesys­tem soll am zukün­fti­gen Bedarf in Form von Energie­di­en­stleis­tun­gen aus­gerichtet sein.

2. Die Zielset­zung für den zukün­fti­gen Energiebe­darf definiert die weit­ere Aus­gestal­tung des Energiesys­tems. Die Hal­bierung des Energiebe­darfs bis 2050 stellt in diesem Kon­text eine sin­nvolle Zielset­zung für die Entwick­lung des zukün­fti­gen Energiesys­tems dar.

3. Daraus leit­et sich in weit­er­er Folge eine möglichst hohe Abdeck­ung des Energiebe­darfs aus erneuer­baren Energiequellen sowie der Auf­bau der notwendi­gen Infra­struk­tur ab.

Bei der Suche nach zukun­fts­fähi­gen Struk­turen für das Energiesys­tem wer­den drei zu ver­fol­gende Strate­gien offensichtlich:
1. Low ener­gy — der Über­gang zu hoch­pro­duk­tiv­en Anwen­dungs- und Transformationstechnologien
2. Low car­bon — die Bedeck­ung des Resten­ergiebe­darfs soweit wie möglich mit nicht-fos­siler Primärenergie
3. Low dis­tance — die Forcierung von lokalen Struk­turen, die sich aus der dezen­tralen Ver­füg­barkeit von erneuer­baren Energi­eträgern ergibt

Mit dieser Per­spek­tive ist die Zukun­ftsvi­sion, dass Oberöster­re­ich eine inter­na­tionale Energie-Leitre­gion wird und kün­ftig fol­gende Wege beschreitet:

1. Forcierung von Energieef­fizienz und Erschließung von Energieein-sparungspoten­zialen über alle Wirtschaftsseg­mente und alle Energi­eträger hinweg

2. Opti­male Weit­er­en­twick­lung und Anpas­sung der Energiein­fra­struk­turen an die stetig steigen­den Her­aus­forderun­gen ins­beson­dere ein­er ver­stärk­ten Inte­gra­tion erneuer­bar­er Energieträger

3. Aus­bau des wis­sens­basierten, intel­li­gen­ten Pro­duk­tion­s­stan­dortes Oberöster­re­ich mit einem inno­v­a­tiv­en Energie- und Umwelt­tech­niksek­tor als Katalysator

4. Inten­siv­er Aus­bau der oberöster­re­ichis­chen Energieforschung mit der Konzen­tra­tion auf einzelne Schw­er­punk­te, um die glob­ale Mark­t­führerschaft in spez­i­fis­chen Nis­chen­tech­nolo­gien in kon­ven­tionellen und erneuer­baren Energien zu erlangen.

5. Bün­delung der regionalen Kräfte in der Energiepoli­tik zur opti­malen Mit­gestal­tung von rel­e­van­ten Rah­menbe­din­gun­gen auf nationaler und europäis­ch­er Ebene

    Pub­lika­tion bestellen
    Anrede 
    Titel 
    Vor- und Nachname 
    Firma 
    Strasse- und Hausnummer 
    Email 
    Postleitzahl 
    Ort 
    Anzahl
    Ich möchte fol­gende Zusendun­gen erhalten:
    Ver­anstal­tung­sein­ladun­gen und Neuer­schei­n­un­genAcad­e­mia Supe­ri­or Quar­ter­ly (4x jährlich)Insights (Ein- und Aus­blicke zu wichti­gen The­men: rel­e­vant, kurz, anschaulich)Newslet­ter (1x monatlich)Postzusendun­gen

    INFORMATION ZUM DATENSCHUTZ
    Durch Absenden des For­mu­la­rs wird eine unver­schlüs­selte E‑Mail Nachricht an office@academia-superior.at gesendet. Die von Ihnen bekan­nt gegebe­nen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den von ACADEMIA SUPERIOR – Gesellschaft für Zukun­fts­forschung, Sci­ence Park 2, Altenberg­er Straße 69, 4040 Linz für Ihre Anfrage / Kon­tak­tauf­nahme ver­ar­beit­et und verwendet.