Veranstaltungen

Behandeln wir die Zukunft

Die digitale Gesundheitsrevolution

25.06.2019 18:30 - 20:00

Stellt künstliche Intelligenz die besseren Diagnosen? Werden uns künftig Roboter behandeln und pflegen? Wie technisch wird die Zukunft der Medizin? Und wie menschlich muss die ärztliche Versorgung der Zukunft bleiben?

Im Rahmen einer Workshop-Reihe von Vinzenz Gruppe und ACADEMIA SUPERIOR haben sich hochkarätige Fachleute mit den Potenzialen der Digitalisierung und Robotisierung im Gesundheitswesen beschäftigt. Wir dürfen Ihnen die Ergebnisse dieses Prozesses bei unserer gemeinsamen Veranstaltung unter dem Titel „Behandeln wir die Zukunft“ am 25. Juni präsentieren. Gewinnen Sie Einblicke in die Zukunft einer Medizin, die neueste Technologien nützt und trotzdem Maß am Menschen nimmt.

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich!

DatumOrt
25.06.2019 von 18:30 bis 20:00 Uhr OÖ Nachrichtenforum, Linz

Stellt künstliche Intelligenz die besseren Diagnosen? Werden uns künftig Roboter behandeln und pflegen? Wie technisch wird die Zukunft der Medizin? Und wie menschlich muss die ärztliche Versorgung der Zukunft bleiben?

Im Rahmen einer Workshop-Reihe von Vinzenz Gruppe, elisabethinen linz.wien und ACADEMIA SUPERIOR haben sich hochkarätige Fachleute mit den Potenzialen der Digitalisierung und Robotisierung im Gesundheitswesen beschäftigt. Wir dürfen Ihnen die Ergebnisse dieses Prozesses bei unserer gemeinsamen Veranstaltung unter dem Titel Behandeln wir die Zukunft am 25. Juni präsentieren. Gewinnen Sie Einblicke in die Zukunft einer Medizin, die neueste Technologien nützt und trotzdem Maß am Menschen nimmt.

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich!

Programm

Einlass ab 18.00 Uhr
Beginn 18.30 Uhr

Begrüßung

"Chancen, Risken und Nebenwirkungen in der digitalen Welt"
Dr. Eva-Maria Kirchberger, Senior Teaching Fellow an der Imperial Dyson School of Design Engineering in London, UK

Thesen zur digitalen Gesundheitsrevolution
Präsentation der Ergebnisse

"Der Mensch im Mittelpunkt"
Diskussion mit
LH-Stv. Mag. Christine Haberlander, Obfrau der ACADEMIA SUPERIOR sowie Landesrätin für die Bereiche Bildung, Frauen und Gesundheit
Dr. Michael Heinisch, Geschäftsführer der Vinzenz Gruppe
Mag. Raimund Kaplinger, Geschäftsführer der Elisabethinen Linz-Wien

Moderation: Mag. Ulrike Rubasch, OÖ Nachrichten Wirtschaftsjournalistin

Anschließender Ausklang und Gelegenheit zum Gedankenaustausch.

Änderungen vorbehalten

Veranstaltungsberichte

Wegwerfmentalität ist Auslaufmodell

Mutige Vor­bilder inspiri­eren andere Men­schen. Deshalb haben ACADEMIA SUPERIOR und der Vere­in Frauen im Trend die „women4future“-Gesprächsreihe ins Leben gerufen. Dabei wer­den je zwei oberöster­re­ichis­che MUT­macherin­nen vor den Vorhang geholt, die als Vor­re­i­t­erin­nen gel­ten.…

Workshop mit Studierenden 2020

„Bei neuen Prob­le­men funk­tion­ieren alte Wege nicht“ Wie soll die Welt, in der wir leben, in dreißig Jahren ausse­hen? Welche neuen Hor­i­zonte tun sich auf? Diese Fra­gen disku­tierten junge Studierende mit Markus Hengstschläger im Rah­men…

Cyber Security

Sicher­heit im Infor­ma­tion­szeital­ter Zu einem run­den Tisch mit dem Chi­na Experten Dean Cheng vom US-amerikanis­chen Think Tank Her­itage Foun­da­tion lud ACADEMIA SUPERIOR. The­ma waren Chi­nas Sicher­heitsin­ter­essen, Cyber-Kriege, Hack­ing und Daten­s­pi­onage. Der US-Experte klärte vor allem…

Future Mobility

Im Mobil­itäts­bere­ich ste­hen große Umbrüche bevor. Mit autonomen und ver­net­zten Fahrzeu­gen, Flug­drohnen, Hyper­loops, Wasserstoff‑, Elek­tro- und Hybri­dantrieben ste­hen eine Rei­he von neuen Tech­nolo­gien bere­it, um unsere Mobil­itäts­ge­wohn­heit­en radikal zu verän­dern. Doch wohin die Reise…
Crossing Art & Science #3 © vog.photo

Serendipität

Vom glück­lichen Zufall in der Wis­senschaft und Kun­st Serendip­ität, also das Phänomen des zufäl­li­gen Ent­deck­ens von Din­gen, die man eigentlich nicht gesucht hat­te, war The­ma der drit­ten „Cross­ing Art & Science“-Veranstaltung in der Tabak­fab­rik Linz.…