Veranstaltungen

Crossing Art & Science #3 | Serendipität

11.12.2019 17:00 - 18:30

"Crossing Art & Science" bringt Künstler*innen, Wissenschafter*innen und Akteur*innen der Praxis zusammen, um Austausch, Vernetzung und potentielle Kooperationen über disziplinäre Grenzen hinweg anzustoßen.
Aufgrund des großen Interesses ist die Veranstaltung bereits ausgebucht. Es ist keine Anmeldung mehr möglich. Wir bitten um Verständnis.

Datum Ort
11.12.2019 von 17:00 bis 18:30 Uhr Tabakfabrik Linz, Étage Lumière, Peter-Behrens-Platz 15, 4020 Linz

Aufgrund des großen Interesses ist die Veranstaltung bereits ausgebucht. Es ist keine Anmeldung mehr möglich. Wir bitten um Verständnis.

Mit dem Thema "Serendipität" beleuchtet die nunmehrig dritte Ausgabe von Crossing Art & Science unterschiedliche Annäherungen an Phänomene, die sowohl für wissenschaftliche als auch künstlerische Entdeckungen wichtig sind. Wie wird neues in Wissenschaft und Kunst gefunden? Ist vieles nur unbeeinflussbarer glücklicher Zufall? Oder braucht es für Serendipität doch etwas mehr? Serendipität umfasst auch bestimmte Rahmenbedingungen. Für Forschung wie für Kunst braucht es Freiräume, die Möglichkeiten offene Ausgänge einzuschlagen, um nicht immer dem zu Erwartendem zu begegnen. Eines steht fest, das Neue muss zumindest als solches erkannt werden, oder wie ein Sprichwort besagt: "Der Zufall begünstigt nur den vorbereiteten Geist".

Programm:

Art & Science WELCOME
Talk mit Vizerektor DI Christopher Lindinger, MAS (JKU Linz), Rektorin Mag. Brigitte Hütter, MSc. (Kunstuniversität Linz)

Art & Science TALK
Vier Sprecher*innen aus verschiedenen künstlerischen und wissenschaftlichen Disziplinen geben Einblick in ihre Arbeit und beleuchten Aspekte der "Serendipität" aus unterschiedlichen Perspektiven:

DI Dr. Robert Köppe, Institut für Experimentalphysik, Abt. Physik weicher Materie (JKU Linz)
Univ.-Prof. Mag.art Elke Bachlmair, Institut Raum und Design, Abt. Industrial Design (Kunstuniversität Linz)
em. o. Univ. Prof. Dr. Roman Sandgruber, Institut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (JKU Linz)
Univ.-Prof. Dr. Christa Sommerer, Institut für Medien, Abt. Interface Cultures (Kunstuniversität Linz)

Art & Science DISCUSSION
Austausch mit den Akteur*innen über Verbindungslinien zwischen den unterschiedlichen Zugängen und Potenzialen einer transdisziplinären Zusammenarbeit

Art & Science EXCHANGE
Ausklang und Möglichkeit zum Austausch bei Punsch und Musik

Veranstaltungsberichte

Christine Haberlander präsentiert das Dossier Demenz in OÖ

Oberösterreich demenzfreundlich machen

Der demografis­che Wan­del und die Alterung der Bevölkerungsstruk­tur bringt steigende Zahlen von Demen­z­erkrankun­gen mit sich. Dies stellt nicht nur die Betrof­fe­nen selb­st, son­dern auch Ange­hörige, den Pflege­bere­ich, das Gesund­heitssys­tem und die Gesellschaft als Ganzes…

Gesundheit und andere Herausforderungen

Trotz Krise und Pan­demie müssen zukun­ft­sori­en­tiere Diskus­sio­nen in Oberöster­re­ich weit­erge­führt wer­den. ACADEMIA SUPERIOR und der Vere­in Frauen im Trend disku­tierten in der ersten women4future Ver­anstal­tung seit Beginn der Pan­demie mit zwei außergewöhn­lichen Frauen über…

Wegwerfmentalität ist Auslaufmodell

Mutige Vor­bilder inspiri­eren andere Men­schen. Deshalb haben ACADEMIA SUPERIOR und der Vere­in Frauen im Trend die „women4future“-Gesprächsreihe ins Leben gerufen. Dabei wer­den je zwei oberöster­re­ichis­che MUT­macherin­nen vor den Vorhang geholt, die als Vor­re­i­t­erin­nen gel­ten.…

Workshop mit Studierenden 2020

„Bei neuen Prob­le­men funk­tion­ieren alte Wege nicht“ Wie soll die Welt, in der wir leben, in dreißig Jahren ausse­hen? Welche neuen Hor­i­zonte tun sich auf? Diese Fra­gen disku­tierten junge Studierende mit Markus Hengstschläger im Rah­men…

Cyber Security

Sicher­heit im Infor­ma­tion­szeital­ter Zu einem run­den Tisch mit dem Chi­na Experten Dean Cheng vom US-amerikanis­chen Think Tank Her­itage Foun­da­tion lud ACADEMIA SUPERIOR. The­ma waren Chi­nas Sicher­heitsin­ter­essen, Cyber-Kriege, Hack­ing und Daten­s­pi­onage. Der US-Experte klärte vor allem…