Bericht zum Strategieforum Hochschulen & Unternehmensgründungen

Unternehmensgründungen, insbesondere innovative und wissensintensive Gründungen, sind von zentraler Bedeutung für die langfristige Dynamik von Wirtschaftsräumen. Start-Ups schaffen zukunftsorientierte Arbeitsplätze. Besonders hoch sind die Beschäftigungseffekte bei technologieorientierten und wissensintensiven Gründungen.
Mit dem Strategieforum wurde der Fokus auf einen ganz wesentlichen Aspekt in diesem Zusammenhang gerichtet: Die Rolle der Hochschulen als Kristallisationspunkte und Keimzellen erfolgreicher Start-Ups.

Die drei größten Hochschulen in Oberösterreich – Johannes Kepler Universität Linz, Kunstuniversität Linz und Fachhochschule Oberösterreich – setzen bereits seit Jahren Maßnahmen zur Forcierung und Unterstützung von Gründungen „aus dem Hörsaal“. Die Hochschulen haben sich, gemeinsam mit dem Wirtschaftsresort und den Gründungsinkubatoren des Landes, zum Ziel gesetzt, Studierende bei der Verwirklichung eigener Ideen und Unternehmensgründungen vermehrt zu unterstützen und sich intensiver zu koordinieren.

Am 23. September 2014 organisierten ACADEMIA SUPERIOR und die Junge Wirtschaft Oberösterreich ein Strategieforum mit Vertreterinnen und Vertretern der oberösterreichischen Hochschulen, um über die bisherigen Maßnahmen zur Forcierung der hochschulübergreifenden Gründungen und weitere Perspektiven zu diskutieren sowie um Inputs und neue Ideen zu sammeln.