Susanne Gaschke ist eine der Expertinnen des SURPRISE FACTORS SYMPOSIUMS 2019 – „Predictive Futures: Die Vermessung der Zukunft“

Dr. Susanne Gaschke sagt von sich selbst, dass sie keine Freundin der total vernetzten Welt ist. Das Internet ist zwar in vielerlei Hinsicht segensreich, aber gleichzeitig auch Verstärker für groben Unfug. Die ehemalige Oberbürgermeisterin von Kiel schreibt heute für die Welt und die Welt am Sonntag und vertritt den Wahlspruch „analog statt digital!“

Gaschke beschäftigt sich u. a. mit gesellschaftlichen Themen wie Digitalisierung, Manieren oder Erziehung und kommentiert das aktuelle politische Geschehen. Sie studierte Anglistik, Pädagogik sowie Öffentliches Recht und promovierte mit ihrer Dissertation über Kinderliteratur. Bereits während des Studiums war Gaschke politisch aktiv, unter anderem als Vorsitzende des Allgemeinen Studierendenausschusses.

Nachdem Sie von 1997 bis 2012 als Redakteurin im Politikressort der Wochenzeitung Die Zeit tätig war, wurde sie 2012 zur Oberbürgermeisterin von Kiel, der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins, gewählt. 2013 trat sie wegen einer Kontroverse um einen Steuererlass wieder vom Amt zurück. Seit 2015 schreibt sie für die Welt und die Welt am Sonntag.

Susanne Gaschke ist eine vielseitige Autorin mehrerer Sachbücher mit unterschiedlichem Themenbezug. Zum Beispiel skizziert sie mit ihrem 2009 erschienen Buch Klick „Strategien gegen die digitale Verdummung“ und ruft zu einem Umdenken im Umgang mit digitalen Medien auf.

Mehr Infos zum SURPRISE FACTORS SYMPOSIUM 2019 >