Susanne Gaschke ist eine der Exper­tin­nen des SURPRISE FACTORS SYMPOSIUMS 2019 — „Pre­dic­tive Futures: Die Ver­mes­sung der Zukun­ft”

Dr. Susanne Gaschke sagt von sich selb­st, dass sie keine Fre­undin der total ver­net­zten Welt ist. Das Inter­net ist zwar in viel­er­lei Hin­sicht segen­sre­ich, aber gle­ichzeit­ig auch Ver­stärk­er für groben Unfug. Die ehe­ma­lige Ober­bürg­er­meis­terin von Kiel schreibt heute für die Welt und die Welt am Son­ntag und ver­tritt den Wahlspruch „ana­log statt dig­i­tal!“

Gaschke beschäftigt sich u. a. mit gesellschaftlichen The­men wie Dig­i­tal­isierung, Manieren oder Erziehung und kom­men­tiert das aktuelle poli­tis­che Geschehen. Sie studierte Anglis­tik, Päd­a­gogik sowie Öffentlich­es Recht und pro­movierte mit ihrer Dis­ser­ta­tion über Kinder­lit­er­atur. Bere­its während des Studi­ums war Gaschke poli­tisch aktiv, unter anderem als Vor­sitzende des All­ge­meinen Studieren­de­nauss­chuss­es.

Nach­dem Sie von 1997 bis 2012 als Redak­teurin im Poli­tikres­sort der Wochen­zeitung Die Zeit tätig war, wurde sie 2012 zur Ober­bürg­er­meis­terin von Kiel, der Lan­deshaupt­stadt Schleswig-Hol­steins, gewählt. 2013 trat sie wegen ein­er Kon­tro­verse um einen Steuer­erlass wieder vom Amt zurück. Seit 2015 schreibt sie für die Welt und die Welt am Son­ntag.

Susanne Gaschke ist eine viel­seit­ige Autorin mehrerer Sach­büch­er mit unter­schiedlichem The­men­bezug. Zum Beispiel skizziert sie mit ihrem 2009 erschienen Buch Klick „Strate­gien gegen die dig­i­tale Ver­dum­mung” und ruft zu einem Umdenken im Umgang mit dig­i­tal­en Medi­en auf.

Mehr Infos zum SURPRISE FACTORS SYMPOSIUM 2019 >