Arbeits- und The­men­felder für Oberöster­re­ich:
PARTIZIPATION — WIRTSCHAFT — GESUNDHEIT — ENERGIE — TALENTE FÖRDERN

ACADEMIA SUPERIOR — Zukunftsarbeit für Oberösterreichs Weiterentwicklung

Der Report kann als Seis­mo­graph für Oberöster­re­ich betra­chtet wer­den: The­men wur­den beim SURPRISE FACTORS SYMPOSIUM aufge­spürt, Fragestel­lun­gen aufge­wor­fen, die uns in den näch­sten Monat­en und Jahren beschäfti­gen wer­den. Durch den Bericht bekom­men wir in Oberöster­re­ich die Chance, uns schon frühzeit­ig mit diesen Her­aus­forderun­gen auseinan­der zu set­zen, Lösun­gen zu entwick­eln und damit Oberöster­re­ich für die Zukun­ft bestens zu rüsten — für eine Zukun­ft, in der nicht nur in wirtschaftlich­er Hin­sicht unser Spitzen­platz gesichert ist, son­dern sich Oberöster­re­ich auch in Sachen sozialer Zusam­men­halt, Inno­va­tion­skraft und Dynamik, aber vor allem auch im Hin­blick auf die Leben­squal­ität als einzi­gar­tig präsen­tiert.

„Poli­tik, die nur das Heute ver­wal­tet, erfüllt ihre Auf­gabe nicht!” – Lan­deshaupt­mann Dr. Josef Pühringer

„Der Seis­mo­graf zeigt an, die Poli­tik bes­timmt die Reis­eroute und den Reise­plan.” – Lan­deshaupt­mann Dr. Josef Pühringer

ACADEMIA SUPERIOR beschränkt seinen Blick dabei nicht nur auf Oberöster­re­ich, son­dern  auch auf die nationale und inter­na­tionale Ebene, was der Arbeit von ACADEMIA SUPERIOR einen zusät­zlichen Stel­len­wert ver­lei­ht.

SURPRISE FACTORS SYMPOSIUM 2011
MIT ÜBERRASCHUNGEN ARBEITEN, UM AUF ÜBERRASCHUNGEN VORBEREITET ZU SEIN

Ergänzt und bere­ichert wur­den diese Diskus­sion im kleinen Expertenkreis durch das SURPRISE FACTORS PLENUM, bei dem Dr. Hein­er Geißler vor 500 Besuch­ern zum The­ma „Was hält unsere Gesellschaft zusam­men?” sprach. Abgeschlossen wurde das Sym­po­sium durch die gemein­same Diskus­sion der Exper­tin­nen und Experten mit den Mit­gliedern des ACADEMIA SUPE­RI­OR-Beirates, an der sich auch Lan­deshaupt­mann Dr. Josef Pühringer beteiligte und bei der es zu ein­er abschließen­den Verdich­tung der Exper­tendiskus­sion kam.

„Wir liefern Anstöße dazu, in The­men­felder hineinzuge­hen.” – LAbg. Mag. Michael Strugl, MBA, Obmann von ACADEMIA SUPERIOR

„Unser Job ist völ­lig hem­mungs­los zu sagen was liegt an? Wo kom­men jet­zt die Über­raschungs­fak­toren auf uns zu? Was gibt es für Ideen, die man andenken kann?” – Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger, Wis­senschaftlich­er Leit­er von ACADEMIA SUPERIOR

Der nun vor­liegende SURPRISE FACTORS REPORT 2011 fasst die Ergeb­nisse des Sym­po­siums zusam­men und gibt einen Ein­blick in kün­ftige Her­aus­forderun­gen. Die ins­ge­samt mehr als zwölf­stündi­gen Gespräche bracht­en let­ztlich eine beachtliche The­men­vielfalt her­vor. Aus der Verdich­tung der Gespräche und Diskus­sio­nen ergeben sich fünf The­men­felder, aus denen sich das Arbeit­spro­gramm von ACADEMIA SUPERIOR ergibt, die aber auch für die kün­ftige Lan­despoli­tik von Bedeu­tung sind.

Vom THINK TANK zum DO TANK: FÜNF THEMEN
AUSBLICK — DIE WEITEREN AKTIVITÄTEN UND MASSNAHMEN

Der nun vor­liegende Bericht zum SURPRISE FACTORS SYMPOSIUM wurde am ver­gan­genen Mon­tag bere­its dem Wis­senschaftlichen Beirat von ACADEMIA SUPERIOR in Wien präsen­tiert und in diesem Kreis auch disku­tiert.

„Die, die zu diesem Moment geboren wer­den haben 1:1 die Chance, 100 Kerzen auf Ihrer Geburt­stagstorte auszublasen.” – Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger, Wis­senschaftlich­er Leit­er von ACADEMIA SUPERIOR

„Demographis­ch­er Wan­del ist eine Quer­schnitts­ma­terie. Es ist in allen gesellschaftlichen Bere­ichen The­ma.” – Lan­deshaupt­mann Dr. Josef Pühringer

Nun­mehr soll der Bericht vor allem auch Mei­n­ungs­bild­nern in Oberöster­re­ich zur Ver­fü­gung gestellt wer­den. Darüber hin­aus wird er im Inter­net  unter www.academia-superior.at zur Diskus­sion ste­hen. In weit­er­er Folge soll es auch Diskus­sion­srun­den mit inter­essierten Per­so­n­en geben —  offene inter­diszi­plinäre Gesprächs- und Forschungszirkel sollen entste­hen, denn immer dann, wenn Bürg­er aus unter­schiedlich­sten Erfahrun­gen und Sichtweisen ihr Leben und ihre Ideen teilen, dann ist die Chance am größten, den Über­raschun­gen der Zukun­ft zu begeg­nen. Ziel ist es, den Bericht möglichst bre­it zu disku­tieren und damit gle­ichzeit­ig Rück­mel­dun­gen sowie weit­ere Anre­gun­gen einzu­holen.

„Wir rech­nen auch mit den Men­schen von Oberöster­re­ich, die durch ihre Beteilung, Ideen und Gedanken Wirk­lichkeit wer­den lassen.” – Mag. Fer­di­nand Kained­er, Geschäfts­führer von ACADEMIA SUPERIOR

Im Rah­men eines Brief­in­gs sollen die Ergeb­nisse im Herb­st dann den poli­tis­chen Entschei­dungsträgern in Oberöster­re­ich vorgestellt und präsen­tiert wer­den, denn klar­er Anspruch von ACADEMIA SUPERIOR ist es, den poli­tisch Ver­ant­wortlichen Han­dre­ichun­gen zu geben.

FAZIT:

„Wir sind gut am Weg und es gibt noch wahnsin­nig viel zu tun, was uns auch entsprechend begeis­tert!” – LAbg. Mag. Michael Strugl, MBA, Obmann von ACADEMIA SUPERIOR