Bis 2035 müssen in Oberösterreich täglich 15 Öl-Heizkessel ausgetauscht werden, um das Dekarbonisierungsziel zu erreichen.

Die Reduk­tion von Treib­haus­gasen ist ein effek­tives Mit­tel im Kampf gegen die Kli­makriese. Dafür müssen allerd­ings nicht nur alle mithelfen, son­dern auch alle Bere­iche des Treib­haus­gasausstoßes berück­sichtigt wer­den. Mobil­ität und Kon­sumver­hal­ten wer­den oft direkt mit Umwelt- und Kli­maschutz in Verbindung gebracht, doch auch die Wärmev­er­sorgung ist ein großer Fak­tor der Bekämp­fung der Klimakriese.

Aktuell macht die Gebäude­be­heizung 16,1 % der öster­re­ichis­chen CO2-Emis­sio­nen aus. Weshalb die Ein­hal­tung der Kli­maziele jeden­falls nur mit ein­er Wärmewende möglich ist. (1)

Deshalb hat die Bun­desregierung den Ausstieg aus Öl und fos­silem Gas in ihrem Regierungsabkom­men mit einem „Phase-out-Plan“ für fos­sile Heizun­gen ver­ankert. (2)

Öl Ausstieg auf Raten

Seit 2020 ist der Ein­bau von Öl- und Kohle­heizun­gen in Neubaut­en in Öster­re­ich ver­boten (3).
Der Plan sieht vor, dass ab 2022 bei Ersatz ein­er Heizung keine Öl- oder Kohle­heizung mehr einge­baut wer­den darf. Ab 2025 müssen dann Öl-Heizun­gen, die älter als 25 Jahre sind, aus­ge­tauscht wer­den. So soll 2035 kein Öl-Heizkessel mehr in Öster­re­ich aktiv sein. Ein ähn­lich­es Sys­tem ist mit ein­er fün­fjähri­gen Verzögerung für fos­sile Gasheizun­gen vorge­se­hen, der fos­sile Gasheizungsausstieg soll bis 2040 vol­l­zo­gen sein (4).

Im Jahr 2020 wur­den in Oberöster­re­ich noch 81.981 Haushalte primär mit Heizöl beheizt. Damit am 01.01.2035 in Oberöster­re­ich kein Wohn­haus mehr mit Öl beheizt wird, müssten seit 01.01.2021 täglich 15 Öl-Heizun­gen gegen ein anderes Heizsys­tem aus­ge­tauscht wer­den. (5)

Energi­eträger für primäres Heizsys­tem in Haupt­wohn­sitzen in Oberöster­re­ich, 2019/2020
Energi­eträger Haupt­wohn­sitze
Kohle, Koks, Briketts 3.001
Heizöl, Flüs­sig­gas 81.981
Erdgas 104.498
Holz, Hackschnitzel, Pel­lets, Holzbriketts 111.190
Elek­tr. Strom 17.498
Solar, Wärmepumpen 114.934
Fer­n­wärme 208.492

Sta­tis­tik Aus­tria: Energi­es­ta­tis­tik: MZ Energieein­satz der Haushalte 2019/2020. Erstellt am 25.05.2021. – Anmerkun­gen: Hauszen­tral­heizun­gen mit unbekan­ntem Brennstoff wer­den als Fer­n­wärme definiert; Die Werte zu Kohle, Koks und Briketts sind mit sehr hohen sta­tis­tis­chen Unsicher­heit­en behaftet. (6)

Pro Jahr ver­brauchen die rund 82.000 mit Öl beheizten Haushalte 150 Mil­lio­nen Liter Heizöl (7), was ca. 465 Mio. kg aus­gestoßen­em CO2 entspricht (8).

Dekarbonisierungsplan des österreichischen Wärmemarkts bis 2040

2020 Öl-Heizkessel-Ver­bot bei Neubauten
2022 Öl-Heizkessel-Ver­bot bei Heizungstausch
Ab 2025 Aus­tausch von Öl-Heizkesseln, älter als 25 Jahre
Fos­sile-Gas-Heizun­gen in Neubaut­en verboten
Ab 2035 Kein Öl-Heizkessel mehr in Öster­re­ich in Betrieb
Ab 2040 Gesamte Raum-Wärmev­er­sorgung in Öster­re­ich soll dekar­bon­isiert sein

Förderungen

Um den Umstieg auf kli­mafre­undlichere Heizsys­teme zu erle­ichtern, bieten der Bund, die Län­der und manche Gemein­den mit­tler­weile umfan­gre­iche Förderun­gen an.

Privatpersonen

Der Ausstieg aus Öl wird auch in Oberöster­re­ich gefördert, so kann man zum Beispiel für den Umstieg von ein­er Ölheizung auf eine Heizung mit land­wirtschaftlichem Hackgut bis zu 6.900 Euro Förderung vom Land Oberöster­re­ich beziehen. Auch Wärmepumpen und Fer­n­wärme­heizun­gen erhal­ten bis zu 3.800 Euro Förderung. Vom Bund gibt es je bis zu 7.500 Euro Förderung für den Umbau ein­er Öl-Heizung auf erneuer­bare Energie (9).

Unternehmen

Auch für Unternehmen lohnt sich der Ausstieg aus Öl. Für Holzheizun­gen kön­nen bis max. 50 % der förderungs­fähi­gen Kosten von Bund und Land als Förderun­gen bezo­gen wer­den. Wärmepumpen sind für Unternehmen eben­falls nicht unin­ter­es­sant. Hier wer­den mit der soge­nan­nten „De-minimis“-Beihilfe bis zu 50 % der Kosten gefördert. Für größere Wärmepumpen gibt es zwar keine „De-minimis“-Beihilfe, dafür gibt es vom Bund bis zu 675 Euro pro einges­parter Tonne CO2. Beim Fer­n­wärmean­schluss ≥ 100 kW kön­nen sog­ar bis zu 900 Euro pro einges­parter Tonne CO2 als Förderung gel­tend gemacht wer­den. (10)

Das Ziel bis 2035 keinen Öl-Heizkessel mehr in Öster­re­ich zu haben ist ambi­tion­iert, allerd­ings ist es möglich. Däne­mark hat bere­its 2013 Öl- und fos­sile Gasheizun­gen in Neubaut­en ver­boten, seit 2016 dür­fen auch bei Heizungstausch keine Heizkessel mehr ver­baut wer­den. 2021 ver­sorgt Däne­mark 63 % der Haushalte mit Fer­n­wärme. (11)

Quellen

(1) Insti­tut für Wärme- und Öltech­nik: Heizen und Umwelt. URL: https://iwo-austria.at/heizen-umwelt/ (14.12.2021)
(2) Aus Ver­ant­wor­tung für Öster­re­ich. Regierung­spro­gramm 2020–2024.
Erstellt 2020. URL
https://www.bundeskanzleramt.gv.at/bundeskanzleramt/die-bundesregierung/regierungsdokumente.html (14.12.2021)
(3) Ölkesse­lein­bau­ver­bots­ge­set­zt – ÖKEVG 20219
BGBl. I Nr. 6/2020
(4) BMK: Die öster­re­ichis­che Wärmes­trate­gie. URL: https://www.bmk.gv.at/themen/klima_umwelt/energiewende/waermestrategie/strategie.html (07.12.2021).
(5) Sta­tis­tik Aus­tria: Energi­es­ta­tis­tik: MZ Energieein­satz der Haushalte 2019/2020. Erstellt am 25.05.2021. URL: https://www.statistik.at/wcm/idc/idcplg?IdcService=GET_NATIVE_FILE&RevisionSelectionMethod=LatestReleased&dDocName=022721 (07.12.2021).
(6) Sta­tis­tik Aus­tria: Energi­es­ta­tis­tik: MZ Energieein­satz der Haushalte 2019/2020.
Erstellt am 25.05.2021. URL: https://www.statistik.at/wcm/idc/idcplg?IdcService=GET_NATIVE_FILE&RevisionSelectionMethod=LatestReleased&dDocName=022721 (07.12.2021).
(7) Oberöster­re­ichis­ch­er Energies­parver­band: https://www.adieuöl.at/ (07.12.2021).
(8) Berech­nung mit­tels Ein­heit­en-Umrech­n­er auf https://www.energie-umwelt.ch/tools/835-einheiten-umrechner-fuer-verschiedene-heizenergie (07.12.2021).
(9) Oberöster­re­ichis­ch­er Energies­parver­band: Förderüberblick Pri­vat­per­so­n­en. URL: https://www.adieuöl.at/fileadmin/user_upload/Drucksorten/Foerderueberblick_Privat.pdf (07.12.2021).
(10) Oberöster­re­ichis­ch­er Energies­parver­band: Förderüberblick Unternehmen. URL: https://www.adieuöl.at/fileadmin/user_upload/Drucksorten/Foerderueberblick_Unternehmen.pdf (07.12.2021).
(11) Energiewende nach Staat­en: Dänemark
https://de.wikipedia.org/wiki/Energiewende_nach_Staaten (15.12.2021)